Vorschau Labelexpo

Inspektion im Schmalbahnmarkt

Interview mit Anne-Laureen Lauven, Leiterin Marketing bei BST eltromat.

Dieses Jahr feiert die Labelexpo ihr 40. Jubiläum. Wie häufig hat BST eltromat schon auf der Labelexpo ausgestellt und was macht die Messe für das Unternehmen interessant? BST hat 1991 das erste Mal auf einer Labelexpo Europe ausgestellt und war seither bei jeder Labelexpo Europe dabei. Nach dem Zusammenschluss der Unternehmen BST und eltromat im Jahr 2014, stellte man 2015 das erste Mal als BST eltromat International auf der Labelexpo Europe aus. Für uns sind die Labelexpo Messen sehr wichtig, denn wir haben schon früh angefangen, Produkte speziell für den Etiketten- und Schmalbahnmarkt zu entwickeln (z.B. das Bahnlaufregelungssystem CompactGuide oder das 100 % Inspektionssystem SHARK 4000 LEX). Kunden im Schmalbahnbereich hatten und haben besondere Anforderungen, die BST eltromat schon immer interessiert und denen sich die Kollegen gern gestellt haben. Die Internationalität der Messeserie passt ebenfalls sehr gut zur weltweiten Organisation von BST eltromat. Im gesamten Produktportfolio spielt Qualitätssicherung bei der Etikettenherstellung eine große Rolle: Wir bieten Lösungen für den Schmalbahnbereich von Bahnlaufregelung, über Registerregelung, Bahnbeobachtung, Farbmanagement und Farbmessung sowie Workflowlösungen an. Dass der Schmalbahn- und Etikettenmarkt auch jetzt noch und in Zukunft für BST eltromat eine große Bedeutung hat, wird auch durch die Mehrheitsbeteiligung an Nyquist Systems deutlich. Die Produkte rund um das TubeScan mit dem QLink Workflow runden das Angebot von BST eltromat weiter ab. So können wir den Bedürfnissen und Anforderungen unserer Kunden in der Etikettenindustrie noch besser entsprechen.

BST eltromat International GmbH, D-33739 Bielefeld www.bst.group, Auf der Labelexpo: Halle 5, Stand D23