Vorschau zur mtex+

Know-how-Geber für Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz in der Textilbranche

Die neu konzipierte mtex+, erstmals als dialogorientierte «Fair & Convention for Hightech Textiles» soll, Stand Redaktionsschluss, weiterhin wie geplant vom 9. -10. Juni 2020 erstmals im Carlowitz Congresscenter in der Chemnitzer City stattfinden. «Die mtex+ ist eine von dialogorientierten Experten verschiedener Branchen geschätzte Fachveranstaltung der kurzen Wege und intensiven Kontakte. Das moderne und anregende Ambiente am neuen Ort begünstig unser Anliegen, die bestmögliche Atmosphäre für ein vertrauensvolles Miteinander zu schaffen», erläutert Dr. Ralf Schulze, Chef des Veranstalters C3 GmbH, Chemnitz. «Auf diese Weise fungiert die mtex+ künftig noch stärker als bisher als Ideen- und Inspirationsquelle für Entwickler und Produzenten sowie für Anwender von Hightech-Textilien ganz unterschiedlicher Art – Composites ausdrücklich eingeschlossen. Textile Verbundmaterialien werden immer wichtiger für viele Weiterverarbeiter. Deshalb leiten wir die textilen Inhalte der in der Vergangenheit parallel zur mtex+ veranstalteten Leichtbaumesse LiMA in unser neues Messe-Format über. Textiler Leichtbau in all seinen Facetten ist einer der Schwerpunkte der mtex+.» Zu den Themen der 8. mtex+ gehören Verfahrens- und Prozessentwicklung, Textiltechnik, digitalisierte Wertschöpfungsketten, Dienstleistungen mit branchenübergreifendem Anwendungspotenzial sowie Recycling. Highlights im Programm sind u. a. Workshops zu effektiver und nachhaltiger Produktion, zu Smart Textiles, zu Akustik-Textilien, eine Sonderschau zu Gesundheits- und Schutztextilien sowie ein unterhaltsamer Netzwerkabend unter dem Motto «Exzellente Verbindungen». 

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, D-09116 Chemnitz,  www.mtex-plus.de

(C) REK & THOMAS MEDIEN AG